Sony A9 im Test

Manuel testet das Uncle Bobcast Sony Kit und ist zum Erstaunen aller positiv überrascht. Die Umgewöhnung fällt vergleichsweise leicht, die Vorteile sind zahlreich und auch die Rohdaten wissen zu überzeugen. Welche Haare Manuel dennoch aus der Amrummer Fischsuppe zieht, erfahrt ihr in diesen, teils launischen, 50 Minuten.

Es grüssen Nils und Manuel

 

1 Kommentar

  • Auflösungserhöhung wird anhand der Hypotenuse errechnet und dann in Prozent ausgegeben (Katheten = länge & breite) demnach ist der sprung von 24MP (Hypo: 7211) auf 45MP (Hyp: 9922) 37% mehr gegenüber 24MP

    ich würde jetzt nicht 20k in Sonys pumpen nur um lautlos mit der gleichen Bildqualität zu fotografieren. ich hab auch meine d850 abbestellt als Nils seine ersten D850 bilder auf Facebook gepostet hat, weil (zumindest in jener Situation konnte ich keinen unterschied zu alten DSLR´s d800/d750 oder modernen Handys sehen)

    Demnach finde ich Manuels Argumente sind nicht miesepetrig, vielleicht etwas konservativ sondern ziemlich on point wenn man es aus rein wirtschaftlicher Sicht betrachtet.

    ich selbst hab die Kohle für mein Systemupdate (10k) in Bitcoin und Co investiert und kaufe für den rest ein paar alte Nikons.. die man für teilweise unter 600€ stk (d800) bekommt

    Meine D800 steht Standartmässig bei -1 2/3 EV für die D750 bei -2/3 EV damit läuft sie eigentlich ganz rund in der Blendenvorwahl und Auto-Iso

    Doppelbelichtung kann die Sony für ne 5 dollar (app) siehe "the epic podcast" da reden die beiden kurz drüber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.